Der 10-Finger-Griff-Fragen

 

3 Fragen hätte ich erstmals: (Gestellt von einer interessierten Person, der ich für diese Fragen dankbar bin...  :-) )
 
1. Warum hypnotisches Sprechen und nicht normales Sprechen?
2. Was bewirkt das Auflegen der Finger ganz genau? und
3. Wie kannst Du die Datencluster so ad hoc in der Kürze der Zeit analysieren ohne lästige AULs zu generieren?
Ich kann das aus der "reduzierten Erweiterung" leider

 

Zu 1.

Im Grunde beginnt der Einstieg in die Phase des hypnotischen Sprechens bereits beim Vorgespräch indem der Anwender analysiert mit welchen sprachlichen Mitteln die emotionale Ebene der zweiten Person reagiert, wo die Interessen liegen, in wie weit die empathischen Fähigkeiten entwickelt sind, welche Vorlieben hat die zweite Person, wie weit ist die Auffassungsgabe ausgeprägt etc… In Folge wird zum einen der Tonfall /Tonart auf die zweite Person ausgerichtet, die nötige Frequenz gewählt, welche aus der Analyse-Vorgespräch resultiert und angewendet. Während dessen wird die zweite Person unbemerkt aber sehr genau beobachtet und gescannt! Dieser Prozess vollzieht sich fließend. Das weitere richtete sich danach. Ist der Einstieg in die Aktion 10-Finger-Griff möglich, auch das kann sehr genau und quasi sekundenschnell analysiert werden, so beginnt der 10-Finger Scan…

Zu 2.

Voraussetzung für das Gelingen ist die Kenntnis zu den Gehirn Bereichen! … Das Auflegen der Finger selbst ist fließend zu sehen, mit dem vorherigen hypnotischen Sprechen. Die Einstellung der zweiten Person durch das hypnotische Sprechen, auf den Scan selbst ist sehr wichtig und geschieht wie gesagt fließend.  Ist das gegeben, so ist es in der Regel sehr leicht zu bewerkstelligen einen Kommunikationskanal herzustellen. Welcher auf verschiedenen Ebenen verlaufen kann: Telepathisch (Das geschieht jeden Tag in jeder Sekunde…!) Per direkter, mentaler Kommunikation, sehr viele Menschen kennen das! Der neutrale Remote Viewing typische Daten-Download und spezifisch: per RI. Was wiederum bewirkt, dass die zweite Person offen wird und das Unterbewusstsein (Vergangenheit & Gegenwart) inklusive des aktuell Erlebten, Informationen preisgibt. 
Zu 3.

AULs gibt es bei dieser Anwendung nicht! Aus dem einfachen Grund: Absolut hartes Training, Gedächtnis-Fitness, Konzentration gepaart mit einer sehr guten Gedächtnisses-Speicherkapazität-in Folge Abrufbarkeit, ausgeprägte empathische Fähigkeiten und wiederum Training! Aber das ist ja nun wieder nichts neues, sollten wir alle können.

 

Ich trainiere immer noch!

 

Herzliche Grüße,

Volker Hochmuth

 

©by Volker Hochmuth 2012

Wer ist online

Wir haben 178 Gäste online

TI Kalender

«   September 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
    1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Statistiken

Benutzer : 63
Beiträge : 57
Weblinks : 7
Seitenaufrufe : 710111